Wir hatten die Ehre am Freitag, dem 24.08.2018 bei dem grössten reisenden Circus der Welt  "Circus Krone" in Hannover, wo sie gastierten, einen Blick vor und hinter die Kulissen werfen zu dürfen.

.

Ein grosses Dankeschön geht erst einmal im Vorfeld an:

  • Herrn Kielbassa, der uns alles gezeigt hat, und sich dann noch den Fragen von Ute und den Hörern gestellt hat. Er versuchte alles so gut wie möglich nach besten Wissen und Gewissen zu beantworten.
  • die Firma Krone für die Freigabe der Bilder und der Musik
  • dem Team von Circus Krone, das uns (und nicht nur uns) behandelt wie Könige, und somit den Aufenthalt zu einem besonderem Erlebnis werden lässt
  • Clown Fumagalli für die Fotos, das kurze Gespräch und auch das nette Autogramm
  • dem Gastro Team für die gute Bewirtung
  • bei allen Artisten für die geniale Vorstellung.

.

Wir möchten Euch nun alles rund um das Thema  "Circus Krone" einmal aus unserer Sicht darstellen.

"Circus Krone" der grösste reisende Circus der Welt ist eine Stadt für sich. Jeder Besucher ist dort auf´s aller herzlichste Willkommen, und wird behandelt wie ein König / Königin. Tolle Bewirtung, tolles Ambiente und wichtig für alle Menschen mit Handicap ist es, das "Circus Krone" barrierefrei ist. Es gibt Behindertengerechte Wc´s, der Zugang im Zelt ist Barrierefrei und es gibt auch extra Rollstuhlplätze. Das ganze Programm der Tour "Evolution" ist eine ausgewogene Mischung aus Variete, Tiernummern, Akrobatik zu Luft und auf dem Boden und toller Clownerie. Es wird fast immer versucht das Publikum auf irgendeine Art und Weise mit in die Show einzubinden. Im Vorfeld dürfen die Kinder einmal das Leben eines Artisten nach empfinden, indem sie auf ein Pferd gesetzt werden (die, die es auch möchten), und dann versuchen können, auf dem Pferd zu stehen. Dann gbt es die Facebook Liveshow vor jeder Vorstellung. Zu finden im Facebook unter "Lacey Fund". Hier könnt Ihr immer vor jeder Vorstellung Live hinter die Kulissen schauen. 

Kommen wir nun einmal hinter die Kulissen. Viele Tierrechtler behaupten immer wieder, das "Circus Krone" die Tiere nicht artgerecht hält, und vieles mehr. Wir konnten uns vom kompletten Gegenteil überzeugen. Einmal mit und einmal ohne Führung. Die Tiere haben sehr viel Platz in Ihren Stallungen und Gehegen, im Gegensatz zu vielen anderen Tierhaltungen. Die Tiere haben teilweise einen eigenen Swimming Pool, ein Solarium und vieles an weiteren Annehmlichkeiten mehr. Die Stallungen und Gehege sind auf das Beste gesäubert. Die Tiere selber sind zutraulich und sehr gut gepflegt. Wir haben keine Störungen, oder abnormale Bewegungen feststellen können. Was das schöne ist, das die Tiere, die nicht mehr in die Manege können nicht abgeschoben werden, sondern im "Circus Krone" ihr Gnadenbrot bekommen. Sie reisen weiterhin mit und sind immer am Ort. Gut bei der Reise müssen die Tiere leider in kleine Transportwagen, aber haben sofort nach Aufbau wieder ihren grossen Platz zur Verfügung. Die Tiere haben Ihren Wagen, ein Aussengehege und auch teilweise extra ein Zelt. Sie können so gesehen hingehen wo sie wollen in Ihren sagen wir mal 3 Räumen. Es wurde auch behauptet, das die Elefanten NUR angekettet seien, dem müssen wir auch wiedersprechen, denn die Elefanten können sich in Ihrem Bereich auch frei bewegen, nur zur Fütterung legt man sie an Ketten, da ein extrem grosser Futterneid herrscht. Dieses dient aber nur dazu, das die Elefanten sich nicht verletzen.

Das ganze Engagement des Teams ist einfach einzigartig. Ist das Publikum im Zelt wird im Cafe sofort wieder komplett sauber gemacht, so das es immer ordentllich aussieht. Im Zelt wird man behandelt wie ein König mit bringen zum Platz bis hin zum beantworten der Fragen ist alles dabei.

Ein grossen Respekt haben die Manege Arbeiter verdient, denn es ist einfach für die nächste Nummer immer alles sehr schnell umgebaut und gesäubert. Ich selber habe einmal versucht einen Elefanten Bock anzuheben, und bin gescheitert. Ein Arbeiter hat diesen in einer Hand getragen und das teilweise im Dauerlauf. Ist schon Wahnsinn. Die Manegenarbeiter sind auch schnell zur Stelle, wenn etwas sein sollte. Ich kann nur sagen: Schnell, Ordentlich und Zuverlässig.

Es sei noch zu erwähnen, das "Circus Krone" sich sehr stark für den Tierschutz einsetzt, und das sie vor kurzem ein Nashornbaby adoptiert. "Circus Krone" setzt sich für die vom aussterben bedrohen Nashörner ein. Die Aktion nennt sich Go-for-Rhino - Ein geschütztes Zuhause für Nashornbaby HOPE. Schaut einfach einmal auf der Webseite vorbei.

Also wir können nur sagen, das sich ein Besuch IMMER lohnt, egal ob zur Tierschau oder auch zu einer Vorstellung. Die Preise sind fair, egal ob beim Eintritt oder auch im Cafe. Leisten kann sich diesen Besuch jeder.

.

Wir vergeben an dieser Stelle einmal Sterne von 1 bis 5, wobei 1 = schlecht und 5 = sehr gut ist

.

Ambiente: * * * * *
Sauberkeit: * * * * *
Mitarbeiter: * * * * *
Barrierefreiheit: * * * * *
Freundlichkeit: * * * * *
Show: * * * * *
Preis / Leistung: * * * * *

.

Hier könnt Ihr nun die Fotos bewundern. Einfach den passenden Link anklicken. Zum vergrössern einfach das jeweilige Foto anklicken. Viel Spass beim Anschauen.

.

Circus Krone - Teil 1

Circus Krone - Teil 2

Circus Krone - Teil 3

.

Webseite vom Circus: https://www.circus-krone.com

Webseite Go for Rhino: https://www.go-for-rhino.de

Lacey Fund auf facebook: https://www.facebook.com/lacey.fund

.